falk nagel

Falk Nagel ist als Producer und Produzent für verschiedene Produktionsfirmen in Hamburg und Berlin tätig gewesen. Er hat das Aufbaustudium Film (Hark Bohm) in Hamburg absolviert.

    Vita Falk H. Nagel

  • 2007-2008 way film production, Nagel & Way GbR, Produzent
  • 2005-2007 corazón international GmbH & Co KG, Producer
  • 2005 X Filme Creative Pool GmbH, Berlin
  • 2005 X Verleih AG, Berlin
  • 2003 Multimedia Film+ Fernsehproduktion, Hamburg
  • 2001 Sternbild Filmproduktion GmbH, Hamburg
  • 2004-2005 L´Atélier/ Masterclass-Filmakademie Baden-Württemberg/La fémis Paris.
  • 2002-2004 Hamburger Filmwerkstatt e.V./Hamburg Mediaschool Aufbaustudium Film,Fachbereich Produktion (Prof. Thilo Kleine)
    Filmographie (Auswahl):

  • 2012 Küf
    Kinospielfilm von Ali Aydin
    Eine Koproduktion von Motiva Film, Yeni Sinemacılar, Beleza Film
    Gefördert von: Turkish Ministry of Culture, Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein
    Auszeichnungen: Lion of the Future “Luigi di Laurentis” Venice Award for Best Debut Feature, Venedig 2012
    Work in Progress price (Post Republic, Sarajevo Filmfestival)
  • 2012 Tell Me Who You Are. www.yourbeat.org
    Transmedia-Projekt in Entwicklung/Produktion, Launch: September 2012
    Web-Plattform, Online Webisodes und Social Media
    Gefördert von: First Motion/Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein/EU, Medienboard Berlin-Brandenburg
  • 2010 Little Red
    Ein Kurzspielfilm von Eva Pervolovici.
    Einer der fünf Finalisten des Berlin Today Award 2011, der Talent Short Film Competition des Berlinale Talent Campus.
    Premiere: Februar 2011 im Rahmen des Berlinale Talent Campus
    Gefördert vom Medienboard Berlin-Brandenburg.
  • 2005-2007 “Takva- Gottesfurcht” 35mm/ 97 Min. Regie: Özer Kiziltan
    Unterstützt durch Mittel vom Conseil de l´Europe- Eurimages, der Filmförderungsanstalt, der Filmförderung Hamburg und der Filmstiftung NRW, Kinostart in Deutschland: 15. November 2007
    Ausführender Produzent
  • 2005 „Le cauchemar du perdeur de clés“
    S16mm/8 Min. Regie: Paul Saintillan, in Koproduktion mit SWR/ARTE
    Producer
  • 2004 “Neuland“
    S16mm/ 17 Min. Regie: Stefan Hering
    Unterstützt durch Mittel der Filmförderung Hamburg, Ausstrahlung bei ARTE
    Producer
  • 2003 „Die Nacht davor“
    S16mm/10 Min. Regie: Nils Borge Sandvik
    Producer
  • 2002 „Der Bildermacher“
    35mm/ 6 Min., s/w, Regie: Stefan Hering
    Producer
  • 2002 „Alles anders“
    S16mm/19 Min. Regie: Ina Weisse
    Produktionsleitung
  • 2001 „No more stars“
    DV/12 Min. Regie: Matthew Way
    Produktionsleitung